Besucher  

579217
HeuteHeute184
GesternGestern360
Diese WocheDiese Woche1263
Diesen MonatDiesen Monat3947
GesamtGesamt579217
   


Mit starker Truppe beim Vulkan-Halbmarathon und Mittelrhein-Marathon am Start

Bei 26 Veranstaltungen waren die Athleten von Meddy´s LWT Koblenz im Wonnemonat Mai am Start. Bei zwei Events konnte der Verein mit  großer Beteiligung aufwarten. Am „Tag der Arbeit“ wird in Mendig der  immer hervorragend organisierte Vulkan-Halbmarathon ausgerichtet, an dem sich 21 Koblenzer am 10 km-Lauf, 10 am Halbmarathon und einer sogar am Marathon beteiligten. Bei den Läufen durch die profilierte Vulkanlandschaft konnten trotz großer Teilnehmerfelder einige gute Platzierungen errungen werden. Über 10 km erreichten Monika Hummel (W45, 50:30 Min.), Rosi Kraemer (W70, 1:08:09 Std.) und Bernhard Marake (M70, 1:01:27 Std.) jeweils zweite Plätze. Neben dem Klassensieg in der W35 durch Diana Hellebrand (1:35:17 Std.) durften sich beim Halbmarathon auch noch Antje Ueberholz (W45, 1:54:51 Std.) über den zweiten Platz sowie Martina Schulz (W50, 1:57:28 Std) und Helga Schinke (W60, 2:23:03 Std) über dritte Ränge freuen. Mario Pommer wagte sich als einziger auf die schwierige Marathondistanz, die er in 3:22:27 Std. auf dem Silberrang beendete. Als Belohnung für die starke Beteiligung gab es zudem eine Palette Ahornsirup und Brötchengutscheine des Titelsponsors, die beim geplanten Grillfest kurz vor den Sommerferien genutzt werden können.

Als Koblenzer Verein freut man sich immer über eine Veranstaltung vor der Haustür – so auch in diesem Jahr über den Mittelrhein-Marathon. Hierbei gingen 30 Vereinsmitglieder an den Start. Im 10 km-Lauf lief Monika Hummel mit 45:44 Min. als zweite Frau über die Ziellinie am Deutschen Eck und gewann damit ihre Klasse W45. Zweite Plätze sicherten sich Gaby Reiländer (W50, 51:29 min.), Monika Schmidt (W55, 54:50 Min.), Ursula Müller (W60, 1:21:28 Std.) und Thomas Wiegand (M55, 46:09 Min.). Weitere Bestzeiten gab es für Julia Selling (1:14.37 Std.), Katy Brunco (1:00:32 Std.) und Burkhard Schneider (M45, 49:17 Min.). Auch beim Halbmarathon gab es einige tolle Resultate: Rosi Kraemer (W70, 1:16:04 Std.) und Dieter Schottes (M75, 1:51:24 Std.) waren in ihren Altersklassen nicht zu schlagen. Zudem liefen einige Teilnehmer diese Distanz schneller als zuvor: Laura Schwickardi (W30, 1:48:38 Std.), Anette Kahlenberg (W45, 1:58:13 Std.), Richard Wagner (M50, 1:46:17 Std.) und Helmut Eich (M60, 1:54:48 Std.). Über die doppelte Distanz belohnte sich Mareike Hilgenberg, die zusammen mit Niko Thomé lief, mit einer Zeit von 4:16:57 Std. und Rang 3. Thomas Brunnhübner finishte bei hohen Temperaturen nach 3:30:49 Std. Besonders viel Spaß hatten die Helfer des Treffs, die gemeinsam mit dem TSV Lay die Verpflegungsstelle an der Koblenzer Brauerei betreuten. Die Aktiven wurden nicht nur mit Wasser, Isogetränk, Cola und Bananen versorgt, sondern auch mit aufmunternden Worten und fetziger Musik.

Auch die Freunde des Landschafts- und Traillaufes kamen im Mai nicht zu kurz. Beim traditionsreichen Rennsteiglauf in Thüringen starteten Martina Schulz über die 43 km- und Johannes Bertus über die 72 km-Strecke, die über schwieriges Geläuf und einige Höhenmeter führten. Diana Hellebrand war nicht nur beim Windhagener Marathon in ihrer Altersklasse in 3:37:40 Std. nicht zu schlagen, sie gewann auch beim Hocheifel-Volkslauf in Jammelshofen die Damen-Konkurrenz beim Halbmarathon nach 1:39:58 Std. und belegte beim Hartfüsslertrail in Saarbrücken über 58 km nach 6:37:26 Std. den 5. Gesamtplatz. Für die gleiche Distanz benötigte Thomas Brent 7:06:30 Std., während sich Jennifer Weber (3:13:07 Std.) und Antje Ueberholz (3:33:23 Std.) die etwas kürze Strecke von 30 km gönnten. Antje Ueberholz startete zudem im pfälzischen Reichweiler beim Keufelskopf-Trail, bei dem 45 km zu absolvieren waren. Sie belegte nach 6:26:27 Std. den dritten Platz ihrer Klasse.

       
Harald Müller beim "Strand"-Halbmarathon in Renesse/NDL.   Verpflegungsstelle beim Mittelrhein-Marathon   Zweite Dame beim 10er des Mittelrhein-Marathon: Monika Hummel

Beim Rheinsteigextremlauf über 35 km von Bonn nach Bad Honnef – gespickt mit zahlreichen Anstiegen – waren Diana Hellebrand sowie Andrea und Dirk Pörsch dabei. Bereits zum widerholten Male war der Nürburgring Schauplatz des Fisherman´s Friend Strongmanrun  mit einem 24 km langen, mit zahlreichen Hindernissen gespickten Parcours. Hierbei kommt es nicht nur auf Schnelligkeit, Ausdauer und Geschicklichkeit an, sondern man hilft und unterstützt dabei anderen Teilnehmern beim Überwinden der Hindernisse. In diesem Jahr starteten Michaela Müller, Thomas Brunnhübner und Arno Schubach dabei und berichteten von einem außergewöhnlichen Rennen. Einen ganz besonderen Halbmarathon absolvierte Harald Müller im niederländischen Renesse, den er überwiegend auf sandigem Untergrund an der Nordseeküste laufen musste. Nach kraftraubenden 1:41:25 Std erreichte er das Ziel. Über die gleiche Distanz waren Martin Mitscherling (1:59:44 Std.) und Sylvia Lippert in Wesel unterwegs. Letztere steigerte dabei deutlich ihre bisherige Bestzeit auf jetzt 2:05:59 Std. Bei der gleichen Veranstaltung gewann Christiane Magiros ihre Altersklasse über 5 km in 28:30 Min.

Neben den anspruchsvollen und besonderen Events gab es auch eine Reihe von eher flachen Straßenläufen – meistens als Stadtläufe ausgetragen. In Bad Ems waren sechs Runden durch den Kurgarten zu laufen. Bester Koblenzer über die 10 Kilometer war Thomas Kraemer mit 43:14 Min als Zweiter seiner Klasse. Bei den Damen lief Melanie Rehmann mit 53:45 Min. als schnellste des Treffs ins Ziel und durfte sich ebenfalls über den zweiten Rang freuen. Weitere Treppchenplätze sicherten sich Anja Müller (3. der W45, 54:44 Min) und Monika Knebel (2. Der W50, 56:10 Min). Der Bopparder Mailauf bietet den Teilnehmern mit seiner attraktiven Streckenführung mitten durch die Stadt und den vielen Zuschauern eine tolle Atmosphäre. Christian Scholz (MJU20) hielt sich lange in der Spitzengruppe beim 5 km-Lauf und kam mit Hausrekord von 17:18 Min. und Klassensieg ins Ziel auf dem Marktplatz. Einen weiteren Klassengewinn verbuchte die Vereinsvorsitzende Petra Itschert-Rasch (W55) in 26:19 Min. Dieter Schottes belegte nach 23:59 Min. den 2. Platz in der Klasse M75, während Sibille Henn Dritte wurde (W60, 27:38 Min.). In Neuwied wurde zum 10. Mal der Deichlauf ausgetragen, bei dem Bernhard Marake (1. M70, 51:56 Min.), Andrea Pörsch (2. W45, 50:22 Min) und Manuela Frohs (3. W40, 52:18 Min) sich auf dem Treppchen feiern lassen konnten. Auf der anderen Rheinseite, nämlich in Mülheim-Kärlich hatte man bereits zum 31. Mal die Möglichkeit, am dortigen Straßenlauf teilzunehmen. Monika Hummel (45:28 Min.), Anette Kahlenberg (52:45 Min.) und Claudia Vogt-Wisbar (57:21 Min.) warteten im 10 km-Lauf mit persönlichen Bestzeiten auf. Daneben erzielten Monika Hummel, Olli Michaelis und Thomas Wiegand Siege in ihren Altersklassen. Ganz vorne dabei waren auch Eveline Schultheiß und Klaus Herrmann beim 5 km Walking – nämlich auf dem 1. bzw. 3. Rang.

Der Mai ist traditionell auch der Monat, in dem die ersten Triathlons veranstaltet werden. Beim City-Triathlon in Koblenz nutzten drei Einzelstarter sowie drei Staffeln die Möglichkeit zum Saisoneinstieg über die Distanzen 500 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen. Andreas Decker nahm sich in Harsewinkel gleich die vierfachen Strecken vor und erreichte nach 4:40:48 Std das Ziel.

You have no rights to post comments

   
© 2009-2017 Meddy´s LWT Koblenz e.V.