Besucher  

579217
HeuteHeute184
GesternGestern360
Diese WocheDiese Woche1263
Diesen MonatDiesen Monat3947
GesamtGesamt579217
   


Untertage und an der See - laufend unterwegs

Im abgelaufenen Monat Februar waren die Aktiven von Meddy´s LWT Koblenz bei insgesamt zwölf Veranstaltungen dabei. Den ungewöhnlichsten Lauf absolvierte dabei Mario Pommer in Merkers/Thüringen. Im dortigen Erlebnis-Bergwerk (früher wurde dort Kalisalz abgebaut) wird jährlich der Kristall-Marathon durchgeführt – und zwar 500 m unter der Erdoberfläche.

Die Marathon-Läufer haben dabei 13 Mal den Parcour mit Helm und Lampe zu absolvieren und überwinden dabei einen Höhenunterschied von 750 Metern, die Temperatur unter Tage beträgt 21°C. Mario erreichte schließlich nach 3:17:46 Std den 3. Platz in seiner Altersklasse M40. Mareike Hilgenberg startete im hohen Norden Deutschlands beim Kiel-Marathon, bei dem am Ostseekai 4 Runden á 10,5 km entlang der Kieler Innenförde gelaufen werden müssen. Außentemperaturen von 5°C und strahlend blauer Himmel begleitete die Läufer ins Ziel, das Mareike nach 3:57:59 Std. als Dritte der W20 erreichte.

Bereits in einer richtig guten Frühform befindet sich Diana Hellebrand. Bei ihrem Start im Rahmen der 31. Winterlaufserie in Köln-Porz holte sie sich im Halbmarathon nicht nur den Gesamtsieg der Damenwertung, sondern verbesserte ihre persönliche Bestzeit über diese Distanz auf starke 1:28:29 Std. Regelmäßige Teilnehmer bei der Hildener Winterlaufserie waren Eveline Schultheiß und Klaus Herrmann, die dort über Strecken von 5 und 10 Kilometern und bei unterschiedlichsten winterlichen Bedingungen als Walker starteten.

Schweres Geläuf boten die Crossläufe in der Region. Bei der Veranstaltung in Lonnig setzte kurz vor dem Start noch ein heftiger Schneesturm ein, der es den Läufern zusätzlich zu den tiefen, matschigen Feldwegen einiges abverlangten. Schnellster war an diesem Tag Olli Michaelis (45:17 Min.) vor Wolfgang Scholz (45:55 Min.) und Bernhard Marake (53:10 Min). Mit einer nur kleinen Abordnung war der LWT bei den rheinland-pfälzischen Crosslauf-Meisterschaften in Laubach vertreten. Die Veranstalter hatten eine würdige Strecke abgesteckt, die vornehmlich über Wiesen mit Wasser- und Matschpassagen sowie eine eigens für die Veranstaltung erbaute Holzbrücke führte. Beim Lauf über 5300 m der Senioren M75 belegte Dieter Schottes den 5. Rang, während Wolfgang Scholz nach 28:42 Min 8. wurde. Nach dem Lauf stellte sich übrigens heraus, dass die Strecke sogar rund 6 km lang war.

Die Volks- und Straßenlaufsaison in der hiesigen Region wird traditionell mit dem Horchheimer Rhein-Lahn-Lauf eröffnet. Mit 31 Teilnehmern stellte der LWT – wie beinahe in jedem Jahr – eine der größten Laufgruppen der Veranstaltung. Bei angenehmen Temperaturen um die 10°C und Sonnenschein machte es allen reichlich Spaß, die Strecke an Rhein und Lahn zu bewältigen. Über eine persönliche Bestzeit über 10 km freute sich Burkhard Schneider nach 56:50 Min. im Zielbereich. Freude gab es auch über einige weitere Top-Platzierungen im 10 km-Rennen. Monika Hummel (46:35 Min., W45), Gaby Reiländer (47:51 Min., W50), Rosi Kraemer (1:03:04 Std., W70) sowie Bernhard Marake (50:51 Min., M70) gewannen ihre Altersklassen während Melanie Rehmann (53:48 Min., W40), Helga Schinke (1:03:12 Std., W60) und Dieter Schottes (52:33 Min., M75) jeweils den zweiten und Susanne Scholz (55:10 Min., W40) den dritten Platz erringen konnten. Beim Halbmarathon waren Michaela Müller (1:57:27 Std., W45, 5. Platz) sowie Mario Pommer (1:27:44 Std., M40, 1. Platz), Olli Michaelis (1:45:24 Std., M40; 5. Platz) und Niko Thomé (1:47:14 Std., M45; 12. Platz) die Schnellsten des Vereins.

Auch die 28. Winterlaufserie der DJK Ochtendung wurde mit dem vierten Lauf beendet. Bei der abschließenden Siegerehrung wurden die Seriengewinner mit Urkunden und Sachpreisen ausgezeichnet. Dieter Schottes verbuchte dabei in der Klasse M75 sowohl über 4 km als auch über 8,1 km den Seriensieg. Jeweils einen zweiten und dritten Gesamtrang sicherte sich Mario Pommer (M40) in seiner Altersklasse. Bernhard Marake startete nur über die lange Distanz und holte sich in seiner Klasse M70 ebenfalls den Sieg.

You have no rights to post comments

   
© 2009-2017 Meddy´s LWT Koblenz e.V.