Drei erfolgreiche Marathon-Premieren in München und Frankfurt

Der Oktober war noch einmal gespickt mit einer Vielzahl von Veranstaltungen, die jedoch überwiegend einiger Entfernung zu Koblenz lagen. Zweiundzwanzig Mal waren die Aktiven von Meddy´s Lauf- und Walking-Treff Koblenz in der ganzen Republik am Start und erzielten dabei zum Saisonende noch einige beachtliche Resultate. Dabei waren auch neun Marathonläufe: Hans-Jürgen Kahle war in Bremen (3:55:21 Std.) und Silke Alberti in Lübeck (Teilnahme am Halbmarathon) dabei. Eveline Schultheiß und Klaus Herrmann walkten beim Schwarzwald-Marathon in Bräunlingen die halbe Distanz und beim Bottwartal-Marathon in Steinheim 10,5 km. Selbst beim Dresden-Marathon waren mit Monika Thoma-Kißling, Herrmann Kißling und Niko Thomé ebenfalls über die halbe Distanz drei Koblenzer am Start, unter anderem auch, um die in 2015 geplante Sportreise nach Dresden vorzubereiten.

Zum München-Marathon hatte sich eine kleine Gruppe angemeldet, darunter Peter Zängerle und Klaus-Martin Wisbar, die gemeinsam ihren ersten Marathonlauf in 3:58:59 Std. absolvierten. Persönliche Bestzeiten erzielten in München Andrea Pörsch (3:50:25 Std), Olli Michaelis (3:33:52 Std), Dirk Pörsch (3:47:12 Std) und Peter Loth (4:07:31 Std.). Beim mit einigen Höhenmetern gespickten Rothaarsteig-Marathon in Schmallenberg liefen Mareike Hilgenberg und Jennifer Weber gemeinsam nach 4:27:27 Std ins Ziel und belegten in ihren jeweiligen Altersklassen den 3. bzw. 2. Platz. Als einziger startete Mario Pommer bei einem Auslandsevent, nämlich beim Mallorca-Marathon in Palma.

Für die herausragende Leistunge sorgte wieder einmal Diana Hellebrand. Nachdem sie in Bonn erstmals über 10 Kilometer unter der begehrten 40 Minuten-Schwelle blieb (39:50 Min), steigerte sie beim Frankfurter Marathon ihre persönlicher Bestzeit um sechs Minuten auf 3:14:09 Stunden. Zusammen mit Antje Ueberholz und Martina Schulz sollte das Mannschaftsergebnis für einen Platz unter den Top 50 in der deutschen Bestenliste der Frauen reichen. Michaela Müller lief in Frankfurt ihren ersten Marathon und schwebte nach 4:12:51 Std. in der atmosphärisch beleuchteten Festhalle über den roten Teppich ins Ziel.

 
Freude nach erfolgreicher Marathon-Premiere in München   Verpflgungsstand beim Winterzeitlauf

Christian Scholz steigerte sich bei einem Sportfest in Bad Harzburg noch einmal um zehn Sekunden über 2000 m Hindernis auf 6:47,21 Min und rutschte damit unter die Top 30 in der deutschen Bestenliste der Klasse U18. Beim Halloweenlauf in Kobern-Gondorf gelang ihm über 4,5 km ein beeindruckender Gesamtsieg mit knapp 90 Sekunden Vorsprung vor dem Nächstplatzierten. Bei dieser Veranstaltung im gruselig geschmückten Moselörtchen waren insgesamt 32 Läuferinnen und Läufer von Meddy´s dabei und hatten viel Spaß! Klassensiege gab es zudem durch Bernd Marx in der Klasse M50 über 4,5 km und Bernhard Marake in der Klasse M65 beim 9,7 km-Lauf, Silbermedaillen gewannen Susanne Scholz, Andrea Pörsch, Helga Schinke, Alexander Irschfeld und Dieter Schottes.

Zu den etwas anspruchsvolleren Läufen in der Region gehören der Löwenlauf in Hachenburg und der Drachenlauf in Königswinter. An beiden Veranstaltungen waren Jessica und Ingo Junker am Start und zeigten gute Leistungen. Jessica gewann in Hachenburg ihre Altersklasse im Halbmarathon mit 1:55:37 Std., Ingo belegte in 1:46:34 Std den 6. Platz. In Königswinter kam Jessica mit der Strecke besser zurecht. Sie benötigte für die profilierten 26 km nur 2:39:29 Std. (6. Platz), und ließ ihren Mann knapp vier Minuten hinter sich. Auch beim Koblenzer Festungslauf war eine größere Gruppe dabei, um die steile Rampe vom Rheinufer bis zum Festungsplateau zu erklimmen. Klassensiege erzielten Diana Hellebrand, Martina Schulz, Rosi Kraemer, Bernhard Marake und Dieter Schottes.

You have no rights to post comments

   
© 2009-2017 Meddy´s LWT Koblenz e.V.