Besucher  

590737
HeuteHeute54
GesternGestern340
Diese WocheDiese Woche1123
Diesen MonatDiesen Monat6457
GesamtGesamt590737
   


Eigentlich wollten wir unsere Radtour an der Elbe entlang von Magdeburg nach Cuxhaven ruhig ausklingen lassen. Das bietet sich auch an, weil man in Cuxhaven so schön am Strand liegen kann oder aber auf dem Elbdeich und dann fahren die riesigen Containerschiffe aus aller Welt langsam vorbei auf ihrem Weg nach Hamburg oder Shanghai. Wenn da nicht dieser Trainingsplan für Leipzig noch einen Marathon vorgesehen hätte!

Also bin ich am Sonntag früh nach Bremerhaven aufgebrochen und auf einer Halbmarathonrunde zweimal durchs Ziel gelaufen (Das hatte ich auch noch nie!). Vermutlich wegen der sommerlichen Temperaturen waren nicht so viele Norddeutsche bereit, mit mir die zweite Runde zu laufen. Die wenigen Zuschauer an der Strecke blieben aber enthusiastisch und feuerten mich und meine Mitstreiter tapfer an. Besonders dankbar waren wir über die vielen Rasensprenger und Gartenduschen, die die Einheimischen auf die Strecke gestellt hatten. Überwiegend durch schattige Parks und an baumbestandenen Wegen entlang, konnten wir der Hitze wenigstens zeitweise entkommen.

Unterwegs haben mich Viele wegen meiner Koblenzer Herkunft angesprochen und ich hatte echt nette Gespräche. Ausdrücklich eingeladen wurde ich zum Helgoländer Marathon (vier Runden über die Insel, kleines Teilnehmerfeld, sehr familiär) und zum Otterndorfer Küstenmarathon. Es gibt also noch viel zu entdecken im Norden und ihr seid alle aufgefordert, diesen Einladungen zu folgen.

Zum Schluss hatte ich genügend Kraft um mit einem kleinen Endspurt, zu dem ich von meinem netten Mitläufer motiviert wurde, ("Komm, die schaffst du auch noch!") drei vor mir laufende Frauen zu überholen. Das hat sich dieses Mal auch echt gelohnt, obwohl es auf den letzten Kilometern schon schwer war, nochmal Gas zu geben!

 

You have no rights to post comments

   
© 2009-2017 Meddy´s LWT Koblenz e.V.